zur Startseite

Rhododendron Kleinblumige Hybriden

In dieser Gruppe sind kleinblütige und kleinblättrige Rhododendronsorten zusammengefaßt. Bedingt durch ihren meist schwachen Wuchs werden sie auch als Zwergrhododendron bezeichnet. Es handelt sich um eine sehr heterogene Gruppe, am Zustandekommen der Hybriden sind zahlreiche Arten beteiligt, u.a. Rh. augustinii, Rh. dauricum, Rh. impeditum und Rh. russatum. Seit einigen Jahren werden auch Sorten dieser Gruppe miteinander gekreuzt.

Die Hybriden sind oft besonders winterhart, langsamwachsend bis etwa 1 Meter Höhe und anspruchslos.

Die Blütezeit erstreckt sich von Ende Februar bis Mitte Juli, wobei der April mit überwiegend blau-, lila- und violetten Blütenfarben dominiert. Viele dieser Sorten sind erst in den letzten 10 Jahren eingeführt.

Sie finden ihren besten Platz an sonnigen Standorten in Heide- und Steingärten, in kleinen Vorgärten, auf Gräbern oder in Kübeln und Trögen, am besten mit ihren Eltern oder anderen kleinblättrigen, zierlich wachsenden Ericaceae mit gleichgerichteten Standortansprüchen.

zurück zur Übersicht